2017 zahlen Besserverdienende mehr für Kranken- und Rentenversicherung

Ottersweier, Sept. 2016 – Im Jahr 2015 wurde durchschnittlich gegenüber dem Jahr 2014 in den alten Bundesländern 2,46 Prozent mehr verdient (Brutto) und in den neuen Bundesländern stieg der Bruttolohn um 3,91 Prozent. Daraus leiten sich die neuen höheren Sozialversicherungswerte für 2017 gegenüber 2016 ab.
Die Beitragsbemessungsgrenze (BBG) in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) wird von derzeit 4.237,50 Euro auf 4.350 Euro im Monat (52.200 Euro jährlich) steigen. Die gleichen Werte gelten in der Pflegeversicherung. Zwischen den Bundesländern gibt es keinen Unterschied.  Für gutverdienende Arbeitnehmer wird es aufgrund der höheren Beitragsbemessungsgrenze 2017 teurer. Der maximale Arbeitnehmeranteil ohne Zusatzbeitrag (7,3 %) zur Krankenversicherung mit Anspruch auf Krankengeld beträgt 317,55 Euro. Auch Arbeitgeber müssen den höheren Beitragszuschuss von maximal 317,55 Euro (7,3 %) zahlen. Arbeitnehmer mit einer privaten Krankenversicherung erhalten hierdurch gegebenenfalls einen bis zu 8 Euro höheren Zuschuss von Ihrem Arbeitgeber, wenn der Gesamtbeitrag mindestens 635 Euro monatlich beträgt.

Die im Versicherungsrecht in der privaten Krankenversicherung (PKV) relevante allgemeine Jahresarbeitsentgeltgrenze steigt auf 57.600 Euro. Ein Arbeitnehmer, der sich privat versichern möchte, muss mindestens diesen Jahresverdienst haben und ihn auch 2017 voraussichtlich haben. Die besondere ermäßigte Jahresarbeitsentgeltgrenze für PKV-Bestandsfälle wird auf 52.200 Euro angehoben. Wer unter diesen Werte fällt, wird versicherungspflichtig. Wer darüber verdient, bleibt privat versichert.

Die Beitragsbemessungsgrenze West wird im Jahr 2017 in der Renten- und Arbeitslosenversicherung auf monatlich 6.350 Euro festgesetzt, jährlich sind dies 76.200 Euro. In den neuen Bundesländern gilt die Beitragsbemessungsgrenze Ost von monatlich 5.700 Euro bzw. jährlich 68.400 Euro.

 

Ralph Audörsch2017 zahlen Besserverdienende mehr für Kranken- und Rentenversicherung