Ehepartner sollen Notvertretungsrecht erhalten

Wie die Ärztezeitung am 22.05.2017 berichtet, hat der Bundestag die Beistandsmöglichkeiten unter Ehe- und Lebenspartnern neu geregelt. Erstmals schafft der Gesetzgeber für Ärzte die Möglichkeit, im Zentralen Vorsorgeregister Auskunft über dort hinterlegte Dokumente zu erhalten. Anders als oft angenommen, können Ehe- und Lebenspartner nach geltendem Recht für ihren nicht mehr handlungsfähigen Partner keine Entscheidungen über medizinische Behandlungen treffen. Dies gilt … Weiterlesen

Ralph AudörschEhepartner sollen Notvertretungsrecht erhalten

Patient ohne Verfügung: Das Geschäft mit dem Lebensende – Buchvorstellung

Patient ohne Verfügung: Das Geschäft mit dem Lebensende von Matthias Thöns Die Auseinandersetzung mit dem bevorstehenden Tod ist nie leicht, weder für die betroffene Person noch für ihre Angehörigen. Oft soll der Lebensabend dann mit Operationen, Therapien und Medikamenten verlängert werden, deren Wirkungen nicht nachgewiesen sind, aber häufig sogar zusätzliches Leid bedeuten, stellt Matthias Thöns in seinem aktuellen Bestseller fest. … Weiterlesen

Ralph AudörschPatient ohne Verfügung: Das Geschäft mit dem Lebensende – Buchvorstellung

Autodiebstahl mit der Telematik-App erfolgreich aufgeklärt

Nicole Jelen war mit dem Auto in Kerpen unterwegs und parkte den BMW in einer Seitenstraße. Als sie gegen 22:30 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehren wollte, war dieses verschwunden. Aber Glück im Unglück: Sie und ihr Mann Lars haben in ihrem Auto eine Telematik-Box der VHV eingesetzt, die ihr Fahrverhalten aufzeichnet. Bei guter Fahrweise können sie sich einen Rabatt von … Weiterlesen

Ralph AudörschAutodiebstahl mit der Telematik-App erfolgreich aufgeklärt

Mopedsaison 2017: Das kleine Schwarze für 40 Euro

Ab dem 01.03.2017 dürfen Mofas und Mopeds nur noch mit schwarzem Kennzeichen unterwegs sein. Die grünen Nummernschilder verlieren ihre Gültigkeit. Wer dennoch mit den alten Kennzeichen weiterfährt, hat keinen Haftpflichtversicherungsschutz mehr und macht sich strafbar.   2017 bleibt es günstig Für den Fahrerkreis über 23 Jahren biete ich die Mopedschilder für 40,- Euro an. Eine Teilkasko kostet 50 Euro. Bei … Weiterlesen

Ralph AudörschMopedsaison 2017: Das kleine Schwarze für 40 Euro

Wie funktioniert die online-Terminvereinbarung?

Wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten, können Sie telefonisch nachfragen, oder Sie nutzen den Buchungsassistenten. Das ist ganz einfach: Gehen Sie auf die Buchungsseite Die gewünschte Beratung auswählen (Im Büro / Online / Telefon) Wunschtermin wählen durch anklicken im Kalender Anmelden oder Registrieren, falls Sie den Service das erste Mal nutzen Falls Sie eine Telefonberatung wünschen, wird Ihre Telefonnummer erfragt … Weiterlesen

Ralph AudörschWie funktioniert die online-Terminvereinbarung?

Jetzt neu: Persönliche Beratung online per Videokonferenz

In persönlichen Gesprächen, am Telefon, über das Senden und erhalten von E-Mails bis hin zum Chat über die diversen Messenger wie WhatsApp, Facebook oder Threema: der Austausch zwischen Ihnen und mir findet über viele Kanäle statt. Seit diesem Jahr gibt es einen weiteren effizienten Weg miteinander zu sprechen: Die Video-Kommunikation. Service und persönliche Beratung biete ich nun auch online an. … Weiterlesen

Ralph AudörschJetzt neu: Persönliche Beratung online per Videokonferenz

KFZ-Unfall: Braucht man einen Sachverständigen?

Sollte man nach einem Kfz Unfall die Regulierung allein der Versicherung bzw. der gegnerischen Versicherung überlassen oder sollte man selbst einen Sachverständigen hinzu ziehen? Zu dieser Frage nimmt Andreas Hoppe vom Sachverständigenbüro Hoppe und Ganter aus Achern Stellung: Drei Fälle sind zu unterscheiden: 1.) reiner Haftpflichtschaden, der Fahrzeughalter ist also nicht Schuld 2.) Quotenschaden durch Teilschuld oder Betriebsgefahr 3.) reiner … Weiterlesen

Ralph AudörschKFZ-Unfall: Braucht man einen Sachverständigen?

Geprüfter Fachmann für Immobiliardarlehensvermittlung IHK

Seit dem 21. März 2016 benötigen Vermittler von Immobiliar-Verbraucherdarlehensverträgen (Baufinanzierungen) auf Grund von europarechtlichen Vorgaben eine Erlaubnis als Immobiliendarlehensvermittler (§ 34i GewO). Für Gewerbetreibende, die wie ich bereits am 21. März 2016 eine Erlaubnis zur Vermittlung hatten und die Verträge über Immobiliardarlehen weiterhin vermitteln oder darüber beraten, müssen bis zum 21. März 2017 eine Erlaubnis als Immobiliardarlehensvermittlung nach § 34i … Weiterlesen

Ralph AudörschGeprüfter Fachmann für Immobiliardarlehensvermittlung IHK

Erinnerung an einen Kunden – SWR Landesschau und Riester

Januar 2017 – Vor fünf Jahren, 2012, haben wir Aufnahmen für die SWR Landesschau gemacht zum Thema „10 Jahre Riester-Rente“. Die Redakteurin bat mich, sie und das Filmteam mit zu einem realen Kunden zu nehmen. Die Kinder im Beitrag sind inzwischen groß und sind selbst meine Kunden geworden, was mich sehr freut. Der Vater ist leider zwischenzeitlich verstorben. Für mich … Weiterlesen

Ralph AudörschErinnerung an einen Kunden – SWR Landesschau und Riester

Auf dem Weg zum Geprüften Immobiliardarlehensfachmann IHK

Schon viele Jahre vermittle ich Baufinanzierungen. Für den Bau oder Kauf von Eigenheimen als auch für Wohnungen, die vermietet werden. Häufig vermittle ich auch Forward- und Anschlussdarlehen bei auslaufenden Zinsfestschreibungen. Vermittler von Immobiliardarlehen müssen 2017 neue Berufsregeln beachten. Neben persönlicher Zuverlässigkeit und geordneten Vermögensverhältnissen hat der Vermittler zukünftig eine Berufshaftpflichtversicherung und Sachkunde nachzuweisen. Dafür muss der Immobiliardarlehensvermittler – soweit er … Weiterlesen

Ralph AudörschAuf dem Weg zum Geprüften Immobiliardarlehensfachmann IHK