Eine Sprachnachricht von Ralph Audörsch